„Da hat jemand nichts ausgelassen und beschränkt sich auf seiner ersten CD doch auf Songwriter-Traditionen, die in seiner Version wenig mit den häufig schluffigen, konturlosen Arbeiten jüngerer Liederschreiber-Generationen zu tun haben.“

- Kölnische Rundschau